Sportlergala Weimar 2022

Ein sehr besonderer Tag zum Feiern war der 20. Mai 2022. An diesem Tag war nämlich die Sportlergala in Weimar. Was diesen Tag und dieses Ereignis so besonders machte? Der Weimarer Ju-Jutsuka Felix Tischler war an diesem Tag nicht einfach nur so dabei, sondern er wurde als Sportler des Jahres 2021 geehrt und sahnte dort den großen Dank all seiner Bemühungen ab.

Kinder- und Jugendarbeit, Gewaltprävention und vieles mehr

So wurde er nicht nur für seine Wettkampfsiege ausgezeichnet, vielmehr auch für all seine Leistungen und Engagements außerhalb von diesem. Dazu zählen: Selbstverteidigungskurse (Gewaltprävention), Trainer der Kinder- und Jugendgruppe, Medienbeauftragter des Thüringer Ju-Jutsu Verbandes, Mitglied des eigenen Vereins (SEISHIN Weimar) als Jugendvorstand, Präsident des Thüringer Jugendvorstandes und vieles mehr und das gerade mal mit seinen frischen 20 Jahren.

Motivation über Ju-Jutsu hinaus

Felix Tischler glänzte an diesem Tag aber nicht nur mit seinen Engagements, sondern auch mit seiner Rhetorik und Lebenseinstellung, die er vertritt und lebt. So gab er seine Denkweise an andere weiter: „Der beste Kampf ist der, der erst gar nicht beginnt. Das ist ein gewonnener Kampf (Vgl. Sun Tzu). Des Weiteren kam auch: „Wenn du immer wieder das tust, was Du schon immer getan hast, dann wirst Du immer wieder das bekommen, was Du immer schon bekommen hast“ (Paul Watzlawick).

Der Weg ist das Ziel

Diesen Satz zitierte er, als er im Zusammenhang erklärte, dass es ein langer Weg war bis er dort angekommen ist, wo er heute steht. Er fing mit 14 Jahren Ju-Jutsu an und ihm wurde von vielen gesagt, dass er nie etwas erreichen würde. Er würde nie in einen Kader kommen oder auf einer deutschen Meisterschaft stehen.

Erfolge im Ju-Jutsu Fighting

2018 stand er dann zum ersten Mal auf einer Schülerdeutscheinzelmeisterschaft und gewann den 2. Platz, ebenfalls wurde er dann in den Landeskader aufgenommen. 2021 wurde er dann deutscher Meister.

Sport verbindet

So wandte er sich erneut an die Zuhörer, vor allem aber an die Kinder und Jugendlichen und sagte: „Wenn euch gesagt wird, dass ihr etwas nicht schafft oder nicht könnt, dann ist es egal, der einzige der euch limitiert ist euer Kopf“. Felix Tischler wurde an diesem Tag also für ganz viele Fähigkeiten geehrt und dennoch ging seine Aufmerksamkeit und Wertschätzung vor allem an seinen Verein, den SEISHIN Weimar e.V. und die Stadt Weimar.

Bericht: Laura Rieth

SEISHIN Weimar e. V.